meine wunschhochzeit

Hochzeitstyptest



Sie haben bereits konkrete Vorstellungen oder noch überhaupt keine von Art, Umfang und insbesondere Kosten Ihrer Hochzeit? Mit unserem Hochzeitstyptest können Sie sich ein erstes Bild von Ihrer Wunschhochzeit ermitteln lassen. Beantworten Sie einfach die 10 Fragen und finden Sie heraus, welcher Hochzeitstyp Sie bezüglich Art, Umfang und Kosten Sie sind.
Wenn Sie an Ihren großen Tag denken, sehen Sie sich...
A: wie Sie sich einen langen Weg durch die Menschenmenge zum Altar bahnen, links u rechts von Ihnen brechen alle in Tränen aus – Lady Di´s Hochzeit war nichts dagegen
B: wie Sie in einer kleinen Kapelle, nur im Kreise Ihrer engsten Freunde und Verwandten, Ihrem Zukünftigen das Ja-Wort geben
C: garantiert nicht in einem kitschigen weißen Kleid und erst recht nicht in einer spießigen Kirche – wir heiraten auf dem Standesamt, alles andere braucht man nicht
Ihr Brautkleid muss auf jeden Fall folgende Kriterien erfüllen:
A: Von einem Topdesigner, Kosten sind egal, allen Gästen soll bei Ihrem Anblick die Luft wegbleiben
B: Ein absoluter Traum in weiß, niemand würde darauf kommen, dass es nicht halb so teuer war, wie es aussieht, Ihrem Zukünftigem kommen die Tränen, wenn er Sie erblickt
C: Schlicht, aber elegant, nicht zwingend weiß, Ihr Zukünftiger würde Sie auch in Jeans heiraten
Wie sieht Ihre Hochzeitsplanung aus?
A: Wir fangen mindestens 1 Jahr vorher damit an, bei der Hochzeit des Jahres darf schließlich nichts dem Zufall überlassen werden – unser Hochzeitsplaner wird rund um die Uhr mit uns beschäftigt sein
B: Wir nehmen an, so ein halbes Jahr vorher sollte man schon mit der Planung beginnen, ein Hochzeitsplaner wäre sicher eine gute Hilfe, aber wir wissen noch gar nicht, wie viel uns das alles kosten wird
C: Maximal 3 Monate, das muss reichen, schließlich wollen wir nur Ja sagen und nicht einen Staatsakt daraus machen
Welche Worte würden Ihre Hochzeit am besten beschreiben?
A: königlich, bombastisch und grandios
B: märchenhaft, traditionell und romantisch
C: intim, schlicht und modern
Was liegt Ihnen für Ihre Feier besonders am Herzen?
A: Einfach ALLES! Geld spielt keine Rolle
B: Kleid, Location, Essen und Musik, sodass sich alle wohl fühlen
C: Mein(e) Mann/Frau und ich, wer braucht schon das drum herum
Location, Essen, Torte
A: Von allem nur das Beste, so eine Torte hat die Welt noch nicht gesehen
B: Hohe Qualität zu einem guten Preis, die Stimmung muss gut sein
C: Unser Lieblingsitaliener passt, meine Mutter backt die Torte, davon konnte ich sie nicht abringen
Wer kümmert sich um die Koordination und den Ablauf am Tag der Hochzeit?
A: Ein sechsköpfiges Team meines Hochzeitplaners – bei so einer Hochzeit ist das das Minimum, damit alles glatt geht
B: Entweder unser Hochzeitsplaner oder eine gute Freundin, das entscheiden wir noch kurzfristig, je nach Ausmaß und Budget, Hauptsache, wir haben keinen Stress
C: Da es nicht allzu viel zu planen gibt, kriegen wir das wunderbar selbst hin, vielleicht lassen wir uns von einem Hochzeitsplaner beraten, damit wir unnötigen Stress vermeiden können.
Sie haben es geschafft, die Feier bewegt sich auf 12 Uhr nachts zu
A: Wunderbar, jetzt kommt der große Abgang, all unsere 500 Gäste klatschen uns zu begeistert zu, wenn mich mein Mann zu unserer Hochzeitssuite trägt, in der wir die Nacht verbringen bevor wir am nächsten morgen von einer Limousine zum Flughafen gefahren werden
B: Jetzt geht die Party erst richtig los, wir feiern ausgelassen mit unseren lieben Freunden und Verwandten bis wir uns nicht mehr auf den Füßen halten können, erst dann verschwinden mein Mann und ich unauffällig, um unsere Hochzeitsnacht zu zweit zu feiern
C: Unsere offizielle Feier war bereits am Nachmittag, nach einem guten Glas Wein am Abend haben mein Frischgetrauter und ich um 12 Uhr nachts bessere Dinge zu tun...
Wie verbringen Sie Ihre Flitterwochen?
A: Eine 3-6 monatige Weltreise zu den schönsten Flecken dieser Erde
B: 2-3 Wochen auf einer einsamen Insel
C: Vielleicht mal ein Wochenende in den Bergen, aber muss nicht
Die Feier und die Flitterwochen sind vorbei, jetzt werfen Sie einen Blick auf Ihr Konto
A: Und weiter? Die Feier hat mein Dad gezahlt, die Hochzeitsreise haben uns meine Schwiegereltern geschenkt und dank der unzähligen Geschenke unserer Gäste können wir nun unser Traumhaus davon einrichten
B: Wenig Geld hat die Hochzeit nun nicht gerade verschlungen, aber netterweise sind unsere Gäste auf unseren Wunsch eingegangen und haben uns primär Geld geschenkt, außerdem – die Feier war es einfach wert, schließlich heiratet man ja nur einmal im Leben
C: Alles wie gehabt, unsere kleine Feier haben wir uns gut leisten können, der Tag wird uns sowieso immer in Erinnerung bleiben